Zu welcher Jahreszeit ist der Urlaub auf Mallorca am schönsten?

Das ist natürlich von Mensch zu Mensch unterschiedlich und lässt sich pauschal nicht sagen. Im Sommer geht es auf Mallorca heiß her, auch der Winter dort fällt mild aus. Auf der größten Balearischen Insel ist daher das komplette Jahr über ein entspannter Urlaub garantiert.

Letztlich kommt es auf die Aktivitäten an, welche Sie im Urlaub geplant haben. Möchten Sie sich am Strand die Sonne auf den Bauch scheinen lassen? Und einen entspannten Badeurlaub im warmen Meerwasser verbringen, eignen sich die Sommermonate am besten. Des Weiteren ist zu dieser Jahreszeit mit geringen bis gar keinen Niederschlag zu rechnen.

Die Balearische Insel lädt mit ihrem mediterranen Klima aber auch im Frühling zahlreich Urlauber zu sich ein.

Je nachdem, welche Region Sie auf Mallorca anpeilen, kann das Klima sich von gemäßigten bis subtropische Temperaturen abzeichnen. Durchschnittlich umfasst der Jahresverlauf circa 300 Sonnentage, welche sich vom heißen Sommer über den milden Winter erstrecken.

Mit Regen auf Mallorca ist meist in den Höhenlagen der Serra de Tramuntana zu rechnen. Dieser zieht oftmals aus nordwestlicher Richtung auf. Falls Sie das Risiko regnerischer Tage vermeiden möchten, so empfiehlt es sich ein Ziel in näher der Ostküste anzuvisieren.

Ein Urlaub auf der Balearischen Insel ist nicht nur etwas für Wasserratten. Auch Aktivurlauber oder Menschen, die erholsame Tage außerhalb der eigenen vier Wände verbringen möchten, finden hier ganzjährig ein geeignetes Ziel.

Von Schnee ist auf Mallorca keine Spur. Lediglich ist im Winter mit durchschnittlich 6 Regentagen zu rechnen bei milden Temperaturen zwischen 10 und 17 Grad.

Im Mai beginnt die Badesaison

Als Wasserratte können Sie sich ab Mai auf den Weg nach Mallorca machen. Dann herrschen angenehme Tagestemperaturen und aufgrund der vermehrten Sonnenstunden steigt auch die Wassertemperatur.

Ab Ende Mai betragen die Temperaturen bereits um die 20 Grad, bei bis zu zehn Stunden Sonnenschein. An heißen Tagen kann das Thermometer teilweise auf bis zu 27 Grad steigen.

Planen Sie einen reinen Strandurlaub, kommen die Monate Juni bis September infrage. Dort erwarten sie lange, sonnige Tage und eine angenehme Wassertemperatur.

In dieser Zeit sind Urlauber aller Nationen an den Stränden zu finden. Dementsprechend steigen die Flugpreise auf die Balearische Insel, als Alternative können Sie mit der Fähre nach Palma de Mallorca fahren.

Während in Deutschland im Oktober die Temperaturen stark sinken. Können Sie auf Mallorca gerade am Anfang des Monats noch mit hervorragendem Wetter rechnen. Vermehrt treten zur Monatsmitte allerdings einzelne Schauer auf.

Gerade unter Aktivurlaubern sind die Monate zwischen Herbst und Frühjahr beliebt. Denn langsam geht es auf der Sonnen Insel ruhiger zu und die Landschaft zeigt sich von ihrer schönsten Seite.

Immobilienboom auf Mallorca: Warum gerade Deutsche sich hier so wohl fühlen!

Die Baleareninsel Mallorca erlebt seit einigen Jahren einen regelrechten Immobilienboom. Zahlreiche Immobilien wechseln den Besitzer. Nicht gerade selten sind es Deutsche, die sich für Immobilien in Spanien entscheiden. Mallorca ist dabei besonders beliebt. Dies dürfte auch daran liegen, dass der Anteil der Urlauberinnen und Urlauber aus Deutschland besonders hoch ist. Beinahe überall auf der Insel wird die deutsche Sprache verstanden oder sogar gesprochen. Was die Infrastruktur angeht, ist auf Mallorca vieles auf Menschen mit deutscher Sprache ausgelegt.

Mallorca Immobilien: Welche Nutzungsformen gibt es?

Wer sich für Immobilien auf Mallorca interessiert wird schnell feststellen, dass verschiedenste Formen der Nutzung in Frage kommen. Ein großer Teil der Immobilien wird zunächst für die eigene Nutzung erworben. Ob als Ferienhaus oder sogar als Zweitwohnsitz, Mallorca ist gefragt und wird es auch in den kommenden Jahren bleiben. Hinzu kommt, dass Mallorca natürlich für die Vermietung sehr gut geeignet ist. Wer über eine Immobilie in exponierter Lage verfügt, ist definitiv gut aufgestellt und kann diese nicht nur selbst bewohnen, sondern auch perfekt vermieten.

Sommer auf Malle

Sommer auf Malle

Häufig werden Immobilien auf Mallorca für eine langfristige Vermietung erworben. Das bedeutet, dass die Immobilien z.B. als Wertanlage oder als Geldanlage definiert werden. Das bedeutet, dass hier auf eine Sicht von mehreren Jahren immer wieder Erträge erzielt werden, da die Immobilie vermietet wird. In der Praxis funktioniert dies ohne Probleme. Die Vermietung kann entweder privat organisiert werden, oder aber auch über auch per Vermietungsagentur bzw. über eine Hausagentur.

Im Sommer 2021 und auch 2022 ist die Nachfrage nach Immobilien auf Mallorca für die Urlaubssaison sehr groß. Viele Touristen freuen sich über einen angenehmen Urlaub, der definitiv mit gutem Wetter und mildem Klima geprägt ist. Die Besucherzahlen auf Mallorca steigen 2021 wieder deutlich. Im Vergleich zum Corona Jahr 2020 geht es der Insel damit sehr viel besser. Viele Menschen auf Mallorca leben vom Tourismus, so dass man sich sehr über die Gäste freut, die jetzt wieder auf die Insel kommen.

Mallorca Immobilien sind in den vergangenen Jahren stark im Wert gestiegen. Die Hauptstadt Palma de Mallorca gilt als besonders gefragt, da hier das Herz der Insel ist. Fakt ist, dass die Flüge von Palma in Richtung Deutschland teilweise keine zwei Stunden dauern, so dass man es sich hier gut gehen lassen kann, aber auch schnell wieder zu Hause ist.

Mildes Klima auf Mallorca – der Magnet für Touristen aus Deutschland

Das milde Klima ist einer der Hauptgründe für den Urlaub auf Mallorca. Bereits in der Osterzeit werden hier Temperaturen von über 20°C erreicht. Diese können bis in den Oktober hinein gemessen werden. Ferner ist das Klima deutlich stabiler, als es in Deutschland der Fall ist. Das bedeutet, dass die Zeichen sehr viel besser dafürstehen, dass die Sommersaison nicht ins Wasser fällt und dass man sich gut erholen kann. Hinzu kommt das warme Wasser des Mittelmeers, welches rund um die Insel Mallorca besonders klar und sauber ist.